OCS 2018-02-26T12:12:24+00:00

OCS


Der Organic Content Standard (OCS) basiert auf den Anforderungen des Content Claim Standards (CCS), in dem eine Warenflusskontrolle über die gesamte Wertschöpfungskette gefordert wird (= Chain of Custody Certification). Der OCS dient folglich zur Überwachung und Überprüfung der Inhalte von biologisch angebauten Materialien in einem Endprodukt. Es wird dabei sowohl auf den Einsatz von Bio-Naturfasern als auch auf den Einsatz von Bio-Naturfasern als Beimischung gesetzt. Der Standard gewährleistet die Nachvollziehbarkeit des Bio-Naturfasereinsatzes und hilft Kontaminationen zu vermeiden. Nicht relevant sind hingegen Anforderungen an Produktionsprozesse, Chemikalien und Sozialverträglichkeit.

Ziel ist eine Erhöhung der organischen landwirtschaftlichen Flächen für Faserherstellung von 50% pro Jahr. Textile Exchange will Marktkräfte katalysieren um ökologische, soziale und ökonomische Erfolge durch die Erweiterung der organischen Faserherstellung zu erreichen.

Kriterien:

Verwendung von zertifizierter Bio-Baumwolle
Klare Kennzeichnung der Baumwolle während des kompletten
Produktionsprozesses
Separate Lagerung der Baumwolle
Dokumentation aller Produktionsprozesse
Überprüfung der gesamten Produktion durch unabhängige Zertifizierungsorganisation

OCS Logo

Hier können Sie noch mehr über OCS erfahren:

http://www.pcu-deutschland.de/ocs-standard
https://www.hakro.com/de/values/our-certificates-and-cooperations
https://www.stanleystella.com/de_DE/page/aboutstst