Unterschiedliche Textilien und Qualitäten für Promo-T-Shirts

 

In der heutigen Zeit ist die Qualität von Werbe-T-Shirts im Hinblick auf Material
und Verarbeitung deutlich hochwertiger als noch vor einigen Jahren. Das
vielfältige Angebot an verschiedenen Designs, Materialien und Qualitäten stellt
jedoch viele Kunden vor eine schwierige Entscheidung. Wir erklären die
Unterschiede und geben Ihnen hilfreiche Tipps für die Wahl des passenden
Materials.

 

1. Das Material – reine Baumwolle oder Polycotton?

Bei Werbe-T-Shirts haben Sie die Wahl zwischen den beiden Grundmaterialien
Polycotton und dem hochwertigen Naturprodukt reine Baumwolle. Letztere ist in
zwei Verarbeitungsqualitäten erhältlich, die maßgeblich entscheidend für die
Eigenschaften des späteren Produktes sind.

Ringgesponnene Baumwolle

Dieses Material besitzt eine geschlossene Oberfläche mit einer reduzierten
Anzahl an herausragenden Fasern und bietet ein glattes Erscheinungsbild. Bei
der Herstellung werden kürzere Fasern in Richtung der längeren Baumwollfasern
ausgerichtet und so in das Garn eingearbeitet.

Gekämmte Baumwolle

Sie besitzt einen besonders weichen Griff und ist hochwertiger als die
ringgesponnene Baumwolle. Durch das Kämmen vor der Verarbeitung werden
die Fasern gleichmäßig ausgerichtet und gleichzeitig werden kürzere Exemplare
entfernt. Durch dieses Verfahren wird die Herstellung einer glatteren und
feineren Garnqualität erreicht, die eine höhere Haltbarkeit und ein angenehmeres
Hautgefühl bewirkt.

Polycotton

Neben der reinen Baumwolle wird in den letzten Jahren auch vermehrt
Polycotton für die Produktion von Promotion T-Shirts verwendet. Hier handelt es
sich um ein Mischgewebe aus Baumwolle und einem prozentualen
Polyesteranteil. Dieses Material ist insbesondere für die Verwendung der
trendigen Melange-Farben die erste Wahl, da diese ausschließlich aufgrund des
Kunstfaseranteils hergestellt werden können.

 

2. Das Materialgewicht

Diese Angabe bezeichnet die Grammzahl pro Quadratmeter des verarbeiteten
Materials und bietet neben der Information zum verarbeiteten Stoff einen guten
Anhaltspunkt für die Dicke sowie die objektiven Produkteigenschaften. Das
Materialgewicht der diversen Optionen liegt zwischen 105 und 240 g/m2.

Leichte T-Shirts: 105 bis 135 g/m2

Sie finden sich hauptsächlich im Modebereich und bestehen meist aus einem
hochwertigen Mischgewebe mit Viskose- oder Polyesteranteilen.

 

Klassische T-Shirts: 140 bis 170 g/m2

Diese gelten als Standardmodelle und sind somit die häufigste Form.

 

Heavy T-Shirts: ab 185 g/m2

Sie finden in der Regel hauptsächlich im Workwearbereich Anwendung.

 

3. Die Optik – trendy oder klassisch?

Neben den bewährten Klassikern erfreuen sich in den letzten Jahren auch
trendstarke Shirts im Vintagelook oder Exemplare mit Elasthan-Anteil einer
wachsenden Beliebtheit. Sie besitzen eine besondere Optik, heben sich von der
gleichförmigen Masse ab und verstärken so die gewünschte Werbewirkung.
Im Trend liegen zunehmend insbesondere ausgefallene Materialien wie Triblend
oder Slubgarn.

 

Triblend

Diese Stoffe sind Mischgewebe aus den drei Komponenten Baumwolle, Viskose
und Polyester. Anders als bei den herkömmlichen melierten Werbe-T-Shirts tritt
hier auch die dritte Faserart optisch hervor. Werbe-T-Shirts aus Triblendstoffen
wirken authentischer und etwas derber als die altbekannten Shirts in melierter
Optik, besitzen jedoch einen weichen und sehr beständigen Griff.

 

Slubgarn

Dieses Garn verleiht dem Material eine unregelmäßig gestrickte Optik. Der Effekt
entsteht durch das Verstricken eines unregelmäßigen Garnes mit dicken und
dünnen Stellen. In früherer Zeit wurde dieses auch unter dem Namen
Flammgarn bekannte Material meist aussortiert, liegt jedoch in der heutigen Zeit
modisch absolut im Trend.

2017-12-18T10:51:22+00:00